Logo

Behandlungsangebote: Achtsamkeitstraining

formelle Achtsamkeitspraxis

Achtsamkeitstraining in der Gruppe

Die Achtsamkeitspraxis ermöglicht uns, aus belastenden Gedanken und Gefühlen herauszutreten und einen anderen Standpunkt einzunehmen, der uns dabei hilft, mit mehr Leichtigkeit mit dem zu sein, was wir gerade im Innen und Außen erfahren.
Da unser seelisches Leiden davon abhängt, wie wir unsere Wahrnehmungen erleben und bewerten, liegen die Möglichkeiten der Einflussnahme auf unsere Befindlichkeit nicht so sehr in der Außen- und Umwelt, sondern in der Erkenntnis, dass die Wahrnehmung und Interpretation der Phänomene von uns selbst geschaffen wird und dass wir uns dabei “auf die Schliche kommen” können. 
Konkret bedeutet dies, dass wir uns selbst bei der Schaffung und Beschreibung unserer Wirklichkeit achtsam zuschauen können. Indem wir dies lernen und üben, gelangen wir in einen anderen mentalen Zustand, der allmählich aus dem seelischen Leiden herausführt. 
Hieraus ergibt sich, dass Achtsamkeitspraxis einen zentralen Stellenwert für die moderne Psychotherapie in Bezug auf die Bewältigung der meisten psychischen und psychosomatischen Beschwerdebilder hat, da es bei deren Bewältigung im Kern fast immer um die Art des Seins mit den Gedanken, Gefühlen und Empfindungen geht, die sich um diese Beschwerden ranken und aus denen die Beschwerden letztlich bestehen (“Es sind nicht die Dinge selbst, die uns beunruhigen, sondern die Vorstellungen und Meinungen von den Dingen”, Epiktet, ca. 50 n. Chr.). 
Die Erfahrung zeigt, dass es oft sehr hilfreich ist, den “Therapiebaustein Achtsamkeit” für eine Weile zum Fokus der Behandlung zu machen. 
Auch zeigt sich, dass es besonders hilfreich und effektiv ist, dies in der Gruppe zu tun. 
Aus diesem Grunde biete ich meinen Psychotherapiepatienten die Teilnahme an einem 10-wöchigen Achtsamkeitstraining an, dessen 2 – 2,5 stündige Sitzungen thematisch aufeinander aufbauen und ineinandergreifend vernetzt sind und inhaltlich auf die Erfordernisse der ambulanten Therapie abgestimmt sind. 

Konkrete Herausforderungen im Zusammenhang mit den Schwierigkeiten, die Sie in die Therapie führen, werden hier in achtsamkeitsbasierter Weise betrachtet, untersucht und behandelt. 

Die Sitzungen werden als Gruppentherapie von der Krankenversicherung erstattet. Darin inbegriffen sind Audiodateien und schriftliche Übungsmaterialien. Meditationsmatten und -kissen sowie Decken werden ebenfalls von der Praxis bereit gestellt.

Sie werden letztlich im Ausmaß des rechten Bemühens von einem Achtsamkeitstraining profitieren.

Dieses Bemühen beinhaltet gleichzeitig auch die Entwicklung von Geduld und Großzügigkeit mit sich selbst, Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl. Es beinhaltet auch die Neugierde darauf, wie es gelingt, sich mit Leichtigkeit, statt mit Anstrengung zu bemühen.

Sie beschreiten damit einen Weg, der mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Ihren Lebensstil verändern wird.

Das von mir angebotene Achtsamkeitstraining ist säkulär, d.h. nicht in irgendeiner Form religiös gebunden.

Siehe auch:
Offene Achtsamkeitsabende